RALF PETIT - ÜBER MICH

"Nachhaltigkeit bedeutet Verantwortung. Mit der richtigen Geldanlage können Sie viel bewirken!"

Über mich

Ralf Petit, Jahrgang 1966

 

»Seit Gründung der 3P FINANZ AG beschäftige ich mich mit der Idee der Nachhaltigkeit in der Anlageberatung und seit 2008, ausgelöst durch die Finanzkrise, ist diese Idee der innere Antrieb für mein Engagement als Berater.

Ich biete eine umfassende und persönliche Beratung sowie dauerhafte Betreuung in allen Finanzangelegenheiten.«

 

beruflicher Werdegang:

 

Dipl.-Ing. Maschinenbau TU Darmstadt (1992)

 

Beratender Ing. bei Lahmeyer Int. im Bereich erneuerbare Energien (1992-1993)

 

Existenzgründung als Finanzberater (1993)

 

Mitgründer und Teilhaber der 3P FINANZ AG, dem ersten dt. Makler für Vermögens-dienstleistungen mit Mitgliedschaft in der UN Nachhaltigkeits-Initiative UN PRI (Principles for responsible Investing) (2004)

 

Mitgründer und Gesellschafter der Qualitates GmbH, dem ersten dt. Finanzdienstleistungs-institut nach KWG mit Ausrichtung auf Nachhaltigkeit (2011). Qualitates ist Mitglied im Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG).

 

Mitglied im Beraternetzwerk ökofinanz 21 e.V sowie der Bildungs- und Informationsinitiative Geld mit Sinn e.V.

 

Ich bin Vater von 2 Kindern.

 

 

Meine Vision

 Mit meinem Engagement möchte ich die Menschen erreichen, die sonst nie auf die Stärke der nachhaltigen Geldanlage aufmerksam geworden wären.

 

Mein Anspruch ist es, neue Sichtweisen zu eröffnen und Menschen in Aktion zu bringen, damit wir alle dazu beitragen, dass unsere Welt für uns und unsere Kinder lebenswert bleibt.

 

Gleichzeitig ist es mein Anliegen, Sie dabei bestmöglich zu unterstützen, Ihr Geld gewinn-bringend und nachhaltig zu investieren.

 

Wie geht das?

Unser Land bietet uns alles, um ein komfortables Leben führen zu können. Vor allem aber verfügt unsere Gesellschaft über eine große Menge an Geld, welche mit einer Summe von ca. 2 Billionen Euro auf Sparbüchern, Tagesgeldkonten oder in ähnlichen Bankanlagen ruht.

 

Wir leihen es somit den Banken. Und das für einen Minizins! Auf Basis dieser sog. Einlagen, vergeben die Banken Kredite, z.B. an Immobilienkäufer und insbesondere an Unternehmen.

 

Im Umkehrschluss bedeutet das: 

Vertrauen wir unser Geld einer Bank an, unterstützen und finanzieren wir ungefragt ganz direkt deren Geschäftsmodel, ohne den geringsten Einfluss nehmen zu können. 

 

Wollen Sie das?

Oder wünschen Sie sich neben einer ansehnlichen Rendite auch Nachhaltigkeit sowie ökologische und ethische Unbedenklichkeit für Ihre Kapitalanlagen?

 

Stellen Sie mit Ihrem Geld die Weichen für die  Finanzierung ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Unternehmen und zukunftsweisender Ideen!

 

Und das ist ganz leicht - Sie haben die Wahl!

Was geschieht, wenn nicht die großen Banken das meiste Eigenkapital verwalten, sondern nachhaltige Banken wie Triodos-, GLS-, Umwelt- oder EthikBank?

 

Nachhaltige Banken sind Banken, die sich ökologischen oder sozialen Zielen verpflichten. Sie legen ihr Geschäftsgebaren offen und verfügen über strenge Kriterien, nach denen Kredite an Unternehmen vergeben werden. So werden neben der Rendite und dem Risiko der Investition auch deren ökologische, ethische und soziale Aspekte geprüft. 

Können Sie sich vorstellen, dass dann noch Atomkraftwerke, Rüstung, Kinderarbeit oder Resourcenausbeutung finanziert würden?

 

Mit unserem Geld haben wir die Chance etwas zu bewegen:

Mit einem Tagesgeldkonto (kurzfristig) bei einer nachhaltigen Bank mit "guten" Investmentfonds oder Unternehmensanleihen (mittelfristig) oder mit direkten Beteiligungen z.B. in erneuerbare Energien, Holz und Wasseraufbereitung (langfristig).

 

Last but not least:

Die Renditen nachhaltiger Investments sind denen herkömmlicher Anlagen völlig ebenbürtig.

 

Lassen Sie uns gemeinsam ein Teil der Lösung sein. Ich freue mich darauf, für Sie zu arbeiten.

 

 

 

  

© 2019 by RALF PETIT